×
Florian Unger
  Bürozeiten
  Mo-Fr 9-19 Uhr
  030 / 549 09 290   E-Mail schreiben

Bilderdiebstahl mit unserem Tool erkennen

So funktioniert unser Tool

Mit unserer Software kannst Du Bilderdiebstahl sehr einfach und kostenlos erkennen. In nur wenigen Minuten werden erste Nutzungen auf Websites, in Social Media oder Magazinen erkannt. Was Du dafür machen musst, haben wir Dir in diesem Artikel zusammen gestellt.

Step By Step Anleitung

Lade Fotos hoch. 

Zugelassene Formate: jpg, png, Anzahl: zwischen 1 und 100

Fotos aus dem Beauty, Interior, Fashion und Food-Bereich wird oft geklaut und unerlaubt genutzt.  Deshalb lohnt es sich hier besonders, Deine Fotos mit unserem Tool zu prüfen. Lizenzüberschreitungen von Kunden finden aber in allen Branchen und Nischen statt. Beispielsweise hat der Künstler die Nutzung für drei Jahre in DE, AT und CH genehmigt, genutzt wird jedoch weltweit und seit über 4J.  Selbst Grafiken, Zeichnungen etc. werden oft geklaut, verändert und genutzt. Übrigens erkennt unsere Software auch bearbeitete Fotos.

Nach wenigen Minuten erhältst Du erste Treffer. 

Lehne Dich zurück oder mach Dir einen Kaffee. Nach nur wenigen Minuten erkennt das Tool erste Treffer. Außerdem sucht es alle zwei Tage erneut und geht dabei jedes Mal tiefer ins Web. 

Wir finden nicht nur Nutzungen, die Du mit der Google-Reverse-Suche findest, sondern weit darüber hinaus. Uns Tool gräbt sich immer tiefer ins Web. 

Beurteile die Treffer direkt

Entscheide, ob gefundene Bilder illegal genutzt werden.
Du beurteilst, ob die gefundenen Bildnutzungen legale oder illegale Verwendungen deiner Fotos und Videos sind.

Jetzt sind wir an der Reihe

Nach Deiner Beurteilung hast Du erst mal nichts zu tun. CREATIVERIGHTS prüft die “No Licence” und “Expired Licence” Treffer. 

Es kommt vor, dass der Verstoß aus einem Land stammt, bei dem ein Vorgehen keinen Sinn macht. Bei einem Verstoß, der beispielsweise in Indonesien verantwortet wird, ist das Vorgehen nicht sinnvoll, da ein beispielsweise in Indonesien adäquater Schadensersatz in Deutschland nur sehr gering ist. 

Bei validen Verstößen (No Licence/Expired Licence) stellt CREATIVERIGHTS alle relevanten Informationen für den Fall zusammen, dokumentiert den Fall gerichtsfest und bereitet ihn auf die Übergabe für die Rechtsanwaltskanzlei vor. 

Rechtsanwaltskanzlei wird aktiv

Nun benötigen wir einige Informationen von Dir: 

  1. Einen Screenshot vom Originalfoto mit den eingeblendeten Exif-Daten der Kamera: Datum und Uhrzeit der Erstellung, Name der Kamera und des Eigentümers usw. 

Diesen benötigen wir, um dem Verletzer die Urheberschaft am Originalbild zu belegen. Deine Unterschrift auf der Vollmacht für die Kanzlei. Damit belegen wir dem Verletzer, dass die Kanzlei berechtigt ist, für Dich aktiv zu sein. 

Screenshot, der deine Urheberschaft belegt.
So kann ein Screenshot, der deine Urheberschaft belegt, aussehen.
  1. Die Story zum Bild: wie kam es zum Foto bzw. zum Shooting. 

Diese Erläuterung (2-3 Sätze) hilft dabei, die Urheberschaft glaubhaft und nachvollziehbar zu machen. 

Optimaler Weise trägst Du diese Informationen direkt im Tool am “Original” ein, kannst sie uns aber auch per Mail zur Verfügung stellen 

Danach hast Du nichts mehr zu tun  – wir übernehmen und erarbeiten den Schadensersatz für Dich.

Schadenersatz ohne Risko

Haben wir erfolgreich Schadenersatz für dich erarbeitet, zahlen wir diesen direkt auf Dein Konto aus. Du hast bei der Bearbeitung durch CREATIVERIGHTS keine Kosten und kein Risiko – beides übernehmen wir. 

CREATIVERIGHTS erhält 30% vom Schadensersatz in Fällen in Deutschland – 70% erhältst Du. Außerhalb Deutschlands teilen wir 50 – 50%. (Grund: Im Ausland ist der Bearbeitungsaufwand wesentlich höher: Übersetzung, andere Steuersätze etc.)  Erarbeiten wir keinen Schadenersatz, erhalten wir auch keine Provision. Wir tragen das Risiko und die Kosten.

Du kannst den aktuellen Stand des Falles jederzeit im Tool prüfen und den Verlauf nachvollziehen. Du kannst im Tool Fragen zum Vorgehen stellen, dem Fall weitere Infos hinzufügen usw.  

Unser kompakter How To Use Guide

In unserer kompakten Anleitung kannst Du noch einmal alles nachlesen und dir einen Überblick über unser Tool verschaffen. Du siehst auch, wie einfach Du deine Fotos prüfen lassen kannst.

FAQ

Warum muss eine Kanzlei / ein Rechtsanwalt gegen den Verstoß vorgehen? Reicht es nicht, wenn CREATIVERIGHTS oder der Urheber selber vorgeht? 

Nein, leider sind die Verletzer nicht bereit, die Nutzung Deines Eigentums zu löschen und schon gar nicht für Ihren Fehler zu bezahlen, wenn sich der Urheber oder Dritte bemühen. Nur ein Fachanwalt hat den notwendigen “Durchgriff” gegen die illegale Handlung. 

Wie lange dauert es, bis CREATIVERIGHTS meinen Fall erfolgreich bearbeitet? 

Die Bearbeitungszeit variiert stark. Schuld daran sind die Verletzer. Sie verzögern die Einigung teilweise erheblich, indem sie Fristen ausreizen, nicht reagieren oder den Verstoß und die Entschädigung gerichtlich entscheiden lassen wollen. Konkret: zwischen 8 und 20 Wochen; Durchschnitt: 11 Wochen.  

CREATIVERIGHTS geht gerichtlich gegen die unerlaubten Nutzungen vor. Wir sind überzeugt davon, dass sich dieser Aufwand mittel- und langfristig für Dich lohnt. Würden wir nicht gerichtlich vorgehen, würde der Bilderdiebstahl weiter zu nehmen, Bilderdiebe bemerken, dass Du Deine Werke nicht gegen Diebstahl schützt und bedienen sich weiter. Deine Kunden bemerken dies auch: Deine Fotos verlieren so Stück für Stück an Wert.  

Wer nutzt denn da draußen meine Fotos?  

Private Nutzer, kleine Firmen und internationale Konzerne. CREATIVERIGHTS geht grundsätzlich nicht gegen Einzelpersonen und kleine Vereine vor. 

Meistens nutzen jedoch Firmen aller Art Deine Werke. Sie erzielen mithilfe Deines Bildes einen Mehrwert. Dieser Mehrwert muss Dir vergütet werden und natürlich muss eine Strafe bezahlt werden.  

Welche Art von Fotos/Bildern werden geklaut und anschließend unerlaubt genutzt? 

Das ist kaum vorhersagbar. Je mehr die Werke im Umlauf sind, desto eher wurden sie auch von Dieben entdeckt und für Ihre Zwecke missbraucht. Jedoch gibt es auch Diebe, die gerade die unentdeckten und noch nicht bekannten Fotos/Bilder für sich nutzen. 

Fashion, Design, Architektur und People-Fotos werden häufig geklaut. Aber auch Food, Tiere und viele weitere Nischen. Fazit: einfach mit CREATIVERIGHTS innerhalb von Minuten prüfen, ob die eigenen Fotos illegal genutzt werden – dann weißt Du es. 

Foto der Justitia von Tingey Injury Law Firm auf Unsplash

Schütze Deine Bilder mit unserem Tool

Das könnte dich interessieren

  • Was Unterscheidet uns

    Was Unterscheidet uns

    Was macht CREATIVERIGHTS aus, was unterscheidet uns, wie ist unserer Philosophie? Wie holen wir das Beste für unserer Kunden heraus? All das erfährst Du in diesem Artikel. Persönlich für Dich da Möchtest Du Dein Urheberrecht durchsetzen und Bilderdieben das Handwerk legen, hilft Dir CREATIVERIGHTS. Unser Geschäftsführer Florian ist Dein persönlicher Ansprechpartner, der Dir bei allen […]

    Weiterlesen

  • Bilderdiebstahl mit unserem Tool erkennen

    Bilderdiebstahl mit unserem Tool erkennen

    Mit unserer Software kannst Du Bilderdiebstahl sehr einfach und kostenlos erkennen. In nur wenigen Minuten werden erste Nutzungen auf Websites, in Social Media oder Magazinen erkannt. Was Du dafür machen musst, haben wir Dir in diesem Artikel zusammen gestellt. Step By Step Anleitung Lade Fotos hoch.  Zugelassene Formate: jpg, png, Anzahl: zwischen 1 und 100 […]

    Weiterlesen

  • Spüre illegale Nutzungen Deiner Videos auf

    Spüre illegale Nutzungen Deiner Videos auf

    Auf Youtube- oder Social-Media-Kanälen werden täglich Milliarden Videos geteilt. Um aufzufallen, darf professionelles Bildmaterial nicht fehlen. Viele bedienen sich dabei aber bei anderen Accounts oder nutzen Bilder von Fotografen, ohne sie zu lizenzieren. Damit Du als Fotograf oder Creator deine Werke schützen kannst und Rechtsverletzungen finden und schnell und unkompliziert anzeigen kannst, haben wir mit […]

    Weiterlesen